Västervik

Västervik ist eine Stadt in der schwedischen Provinz Kalmar län und der historischen Provinz Småland. Sie trägt den Beinamen „Perle der Ostküste“ (schwedisch „Ostkustens pärla“).
Die Stadt hat 21.140 Einwohner (2010) und ist vor allem im Sommer ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Der größte Arbeitgeber in Västervik ist die gleichnamige Gemeinde, deren Hauptort Västervik ist. Weiterhin sind die Maschinenbau- und Farbindustrie von Bedeutung und die Zeitung Västerviks Tidningen hat hier ihren Sitz. Die Mannschaft des ansässigen Speedwayvereins fährt in der obersten schwedischen Klasse.
Västervik ist bekannt für die niedrigen Fischerhäuser. Einige der heutigen Besucher müssen beim Betreten den Kopf einziehen. Västervik ist Startpunkt für eine schmalspurige Museumseisenbahn nach Hultsfred. Die 70 km lange Fahrt führt über Ankarsrum durch seenreiche Landschaft.
Der 1997 errichtete Aussichtsturm, Unos torn, wurde mit Hilfe einer Spende eines Zahnarztes aus dem nahegelegenen Gamleby gebaut. Der Turm ist heute 18 Meter hoch und erlaubt einen weiten Blick über Västervik und die angrenzende Schärenlandschaft. Man kann auch Ausflugsboote buchen und Tagestouren in die Schären unternehmen.
In der Schlossruine von Stegeholm wird jedes Jahr ein Liederfestival durchgeführt.