Der Göta Kanal ist eine der bekanntesten und meist besuchten Touristenattraktionen Schwedens und wurde zum Schwedischen Bauwerk des Jahrtausends ernannt. Der Göta Kanal erstreckt sich von Mem an der Ostsee bis Sjötorp am Vänersee und ist 190 Km lang mit 58 Schleusen. Der Göta Kanal ist immer nur im Sommer geöffnet, man kann Boote mieten und als Freizeitkapitän selbst dort entlang schippern, eine 2- oder 3-Tagestour auf einem historischen Ausflugsdampfer buchen und sich an board entpsannt und beruhigt zurücklehnen und die wunderschöne Landschaft genießen, oder aktiv mit dem Fahrrad die einzelnen Fahretappen bewältigen, indem man nur einzelne Fahrabschnitte bucht. In 2013 ist der Kanal vom 6. Mai bis zum 29. September 2013 geöffnet.

 

 

Der Göta-Kanal erstreckt sich von Mem an der Ostsee, nicht weit östlich von Söderköping und geht durch den Vättern bis nach Sjötorp am Vänersee. Zusammen mit dem Trollhätte Kanal, Göteborg - Vänersee, bildet der Göta-Kanal einen Wasserweg quer durch Schweden.

 

 

Länge des Göta Kanal
190,5 km, Mem - Sjötorp

Gegrabene Länge
87 km

Anzahl Schleusen
58, wovon zwei handbediente, in Borensberg und Tåtorp.

Aquädukte
Zwei, einer bei Ljungsbro (gebaut 1970) und einer bei Kungs Norrby, nicht weit östlich von Borensberg (gebaut 1993)

Höhenunterschied
91,8 m über dem Meer im See Viken

Maximale Grösse des Bootes
Länge 30 m, Breite 7 m, Höhe 22 m und Tiefgang 2,82 m.