Brabygdens

 

In Braby, in den Gemeinde Kristdala, hat sich eine kleine Gemeinde von 14 kleinen Dörfern das Ziel gesetzt, die ursprüngliche, kleinteilige Anbaulandschaft in natürlicher Form zu erhalten und auf Monokulturen zu verzichten. Auf alten Naturweiden können Sie mehr als 50 Pflanzenarten pro Quadratmeter entdecken, Mondraute, Gold-Taubnessel, Berg-Wegebreit, Mücken-Hänselwurz und andere gehören dazu. Auch eine große Zahl verschiedener Tierarten sind zu entdecken, Schlingnatter, Zauneidechse, Hirschkäfer, Eisvogel usw.. Die Gemeinde mit ca. 270 Menschen hat sich schon immer für die Erhaltung und Entwicklung ihrer Heimat engagiert, es werden Veranstaltungen zum Thema Natur organisiert und entlang der schönen, handgemähten Wiesen und Weiden hat man kilometerweit Holzzäune errichtet. Es gibt einen „Naturum“ im alten Schulhaus, einen Naturraum, in dem besonders Kinder auf schönen Schautafeln und Vitrinen viel über die Natur, Geologie, Flora und Fauna der Gegend erfahren und Naturstudien betreiben können. Jedes Jahr im August (wechselnde Termine) wird der „Pelargondagen“ veranstaltet, eine kleine nationale Tauschbörse für Pelargonienzüchter (dt. Geranien), die von überall herkommen und sich austauschen und natürlich auch Pflanzen kaufen und verkaufen. Ein sehenswertes Erlebnis für jeden, der mehr von Schweden sehen und erfahren möchte.

 

Entfernung 32 km

Fahrtzeit 32 min

 

Link: www.brabygden.se